Marco di Carli (31), Schwimmer
Zweifacher Olympiateilnehmer als Olympia-Achter Athen 2004 (100 m Rücken) und Staffelsechster London 2012 (4 x 100 m Freistil)
Geb. 12. 04. 1985 in Löningen, Heimatverein SV Sigiltra Sögel 1920 e.V.

Startet für SG Frankfurt, trainiert beim DSV-Stützpunkt München (bisher beim Hessischen Schwimm-Verband am Olympiastützpunkt Hessen in der Landessportschule des Landessportbundes Hessen).

Persönlicher hauptverantwortlicher Trainer: Olaf Bünde (München)

In der Sportfördergruppe der Polizei Hessen als Kommissar.

Sportbotschafter des Emslandes und unterstützt von der Sportstiftung und Sporthilfe Emsland.

Nach Verletzungen mit verpasster Olympia-Qualifikation 2008 und sportlichen und persönlichen Rückschlägen/Brüchen konzentriert er sich wieder voll auf den Sport. Er nutzte seine Chance zur erneuten Olympia-Qualifikation, wurde Sechster mit der 4 x 100 m Frestilstaffel, schwamm die Lagenstaffel ins Finale. Im Einzelrennen über 100 m Freistil verpasste um nur vier Hundertstel das Weiterkommen ins Halbfinale.

Die Sporthilfe Emsland sowie die Sportstiftung Hessen möchten ihn zusammen mit der SG Frankfurt, seinem persönlichen Trainer Olaf Bünde (München) und dem Hessischen Schwimmverband unterstützen, auf der Erfolgsspur weiter auf Kurs zu bleiben, seinen Glanz als Sportbotschafter des Emslandes weiter zu polieren und als "Leuchtturm" der Region noch "heller zu scheinen".

Marco di Carli ist unter den Freistil- und Rücken-Spezialisten in Deutschland wieder absolut Top. Er startet international in den Disziplinen Rücken, Freistil und Lagen.

Dreizehn Deutsche Meistertitel seit 2003 (50 und 100 m Rücken, 100 und 50 m Freistil, 100 m Lagen), drei deutsche Rekorde und 46 deutsche Jugendrekorde, darunter zwei deutsche Rekorde als Deutscher Meister über 100 m Freistil auf der Langbahn (2007: 48,88 & 2011: 48,24 Weltjahresbestzeit=WJB), World-Cup-Sieger 100 m Lagen 2004 in Berlin.

Chronologisch:

  • Silbermedaillen bei den Jugend-Europameisterschaften 2003 über 50 & 100 Meter Rücken.
  • Bronzemedaille bei den Kurzbahneuropameisterschaften 2003 in Dublin über 100 Meter Lagen.
  • Finalteilnahme bei den Olympischen Spielen 2004 in Athen über 100 Meter Rücken (Rang acht).
  • Vierter bei den Weltmeisterschaften 2005 in Montreal mit der 4x100-Meter-Lagenstaffel und im Einzelfinale über 50 m Rücken.
  • Deutscher Meister mit deutschem Rekord über 100 m Freistil (48,88 Sek) bei den Deutschen Meisterschaften 2007.
  • Bronzemedaillen bei den Deutschen Meisterschaften 2009 über 100 m Rücken und Titelgewinn mit der 4 x 100 m Freistilstaffel, Deutscher Vizemeister auch der Kurzbahn über 50 m Rücken sowie zwei Bronzemedaillen über 100 m Rücken und Lagen, dreifacher Finalist bei den Europäischen Kurzbahnmeisterschaften in Istanbul.
  • Vier Titel bei den Deutschen Meisterschaften (Schwimmwoche) 2011 in Berlin mit zwei Einzelsiegen: 50 & 100 m Freistil: 22,14 & 48,24 Sek. (Deutscher Rekord) und als entscheidender Schlussschwimmer in der 4 x 100 und 200 m Freistilstaffel der SG Frankfurt. „Silber" holte Marco über 100 m Rücken.
  • Drei Nominierungen für die WM 2011 in Shanghai: 50 und 100 m Freistil, 4 x 100 m Freistil, mit der er den 7. Platz belegte.
  • Titel KuBa DM 4 x 50 m Freistil, 2. 100 m Lagen, 2. 100 m Freistil, 2. 100 m Freistil, 2. 50 m Freistil, 2. 4x 50 m Lagen, 3. 50 m Rücken.
  • Deutscher Mannschaftsmeister mit der 1. BL DMS-Mannschaft der SG Frankfurt
  • Deutscher Meister 50 m Freistil 2012 in 22,44 Sek.
  • EM-Silber mit 4 x 100 m Lagenstaffel in 47,94 Sek. (!) als Schlussmann, EM-Fünfter 2012 in Debrecen/Ungarn mit der 4 x 100 m Freistilstaffel, 6. Platz über 100 m Freistil.
  • Drei Nominierungen für die Olympischen Spiele in London: 2x DSV: 4 x 100 m Freistil- & Lagenstaffel & 1x FINA: 100 m Freistil Einzel)
  • London 2012: Olympia-Sechster mit 4 x 100 m Freistilstaffel, 18. Platz 100 m Freistil 49,03 Sek. - 4/100stel fehlten zum Semifinale, 6. Platz 4 x 100 m Lagen 3:33,06 Min. - brachte im zweiten Vorlauf die Staffel als Krauler vom 7. auf den 3. Rang und damit als Sechste ins Finale.
  • Qualifikation und Teilnahme WM 2013 in Barcelona.
  • DM-Bronze 2014 über 100 m Rücken in 54,75 Sek.
  • Zwei Siege und 2. Teil der EM-Norm über 100 um Freistil & Rücken beim DSV-Überprüfungswettkampf 2014 in Essen
  • Dreifache Bronzemedaille bei den Deutschen Meisterschaften 2015 in Berlin über 50 m Rücken (sogar pers. Bestzeit mit 25,53 Sek. eingestellt), 100 m Rücken (B-Kaderzeit von 54,57) und Freistil.
  • German-Open-Sieger 2015 über 100 m Freistil & WM-Quali - B-Kader-Norm-Bestätigung über 100 m Rücken in 54,62 und Silbermedaille
  • WM Kazan/Russland 2015: 11. Platz mit der 4 x 100 m Freistil Männer-Staffel (Olympia-Qualifikation für Rio) und mit der 4 x 100 m Mixed-Staffel.
  • DM Berlin 2016: Titel über 50 m Rücken, Bronze über 100 m Rücken und mit 48,89 Sek. Vierter über 100 m Freistil (1. Teil Olympia-Quali).
  • German Open 2016: Letztendliches Resümee: 9 Hundersel fehlten über 100 m Freistil zur Nominierung für die Freistilstaffel in Rio.

 

 

 

Auf facebook teilen!